Kryptowährungen für Anfänger: Wie kann man Bitcoins kaufen?

Das Thema Bitcoin ist eines der absoluten Hype-Themen der letzten Monate. Inzwischen dürfte praktisch jeder schon von der momentan populärsten Kryptowährung gehört haben. Doch wie kommt man eigentlich an diese ominösen Bitcoins? In diesem Teil unserer Artikelserie „Kryptowährungen für Anfänger“ erklären wir, wie man ganz einfach Bitcoins kaufen kann.

Wie kommt man am besten an Bitcoins?

Theoretisch gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um an Bitcoins zu gelangen. Zum einen kann man Bitcoins natürlich selbst minen. Das ist allerdings in Deutschland finanziell gesehen schon seit einiger Zeit nicht mehr lohnenswert, wie wir im ersten Teil dieser Artikelserie erklärt haben.

Zum anderen kann man anderen Leuten ihre Bitcoins auch einfach abkaufen. Hier kann es aber gerade für Anfänger schwierig sein, im privaten Rahmen seriöse Angebote zu finden. Aus diesen Gründen empfehlen wir, Bitcoins stets nur auf professionellen Handelsplattformen zu kaufen, die als seriös und sicher gelten.

Bitcoins kaufen bei Coinbase.com

Coinbase.com ist aktuell der weltweit führende Bitcoin-Exchange. Die 2012 gegründete Firma aus San Francisco ist die erste staatlich regulierte Handelsplattform für Kryptowährungen in den USA und gilt deshalb als sehr seriös und sicher. Man kann Bitcoins also ruhigen Gewissens bei Coinbase kaufen.

Doch vorher bedarf es natürlich zuerst einmal einer Anmeldung auf der Webseite Coinbase.com. Dazu benötigt man eine gültige Email-Adresse und die üblichen Daten wie Name und Adresse. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich auch noch die Angabe der eigenen Handy-Nr., denn diese ermöglicht die Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung, was in jedem Fall ratsam ist.

Als nächstes muss man dem frisch-erstellten Coinbase-Account noch eine Zahlungsmethode wie zum Beispiel ein Bankkonto zuordnen, denn die gekauften Bitcoins wollen ja schließlich irgendwie bezahlt werden. Das angegebene Bankkonto muss im Anschluss noch bestätigt werden, damit Coinbase zum Beispiel ausschließen kann, dass nicht irgendwelche Kriminelle mit geklaute Bankdaten Unfug treiben.

Die Bestätigung des Bankkontos erfolgt, indem man einen kleinen Geldbetrag (1 Euro) vom angegeben Konto auf das Euro-Konto bei Coinbase überweist. Für gewöhnlich dauert es ungefähr 2 bis 3 Tage bis das Geld vom eigenen Bankkonto bei Coinbase eingetroffen ist. Im Anschluss ist das Bankkonto dann freigeschaltet.

Nun kann es eigentlich fast schon losgehen mit dem Bitcoin-Kauf, allerdings auch nur fast. Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. werden vermeintlich gern zur Geldwäsche genutzt, weshalb ein regulierter und seriöser Anbieter sich dazu verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche durchzuführen.

Jeder Coinbase-Nutzer muss deshalb vor dem Kauf von Kryptowährungen einen Verifizierungsprozess durchlaufen, bei dem Coinbase die angegeben Daten überprüft. Im Rahmen dieses Verifizierungsprozesses wird man von Coinbase aufgefordert, seine Identität durch das Einscannen von Ausweis oder Führerschein nachzuweisen. Nach der erfolgreichen Verifizierung kann man dann endlich loslegen und Bitcoins kaufen.

Bitcoins kaufen bei Coinbase.com

Bitcoins kaufen bei Bitcoin.de

Bitcoin.de ist Deutschlands führender Bitcoin-Marktplatz. Der Anbieter kooperiert mit der Münchener Fidor-Bank und ist als sehr seriös und sicher anzusehen. Zu beachten gilt es, dass man die Bitcoins nicht direkt von Bitcoin.de kauft, denn die Webseite an sich stellt ihren Nutzern lediglich eine Handelsplattform zur Verfügung. Im Prinzip kann man Bitcoin.de deshalb ein wenig mit Ebay vergleichen.

Um auf Bitcoin.de Bitcoins kaufen zu können, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Für die Registrierung eines Benutzerkontos auf Bitcoin.de benötigt man erst einmal nur eine gültige Email-Adresse, welche man selbstverständlich bestätigen muss, bevor man sich in seinen Account einloggen kann. Nach der Registrierung und Bestätigung seiner Anmeldedaten kann man sich also schon einmal auf Bitcoin.de umsehen.

Wenn man nun auf Bitcoin.de aber tatsächlich Bitcoins kaufen möchte, muss man erst einmal noch weitere Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer angeben. Diese Daten dienen Bitcoin.de einerseits zur vorläufigen Verifizierung der eigenen Identität und sind andererseits aber auch für die Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung, die wir aus Gründen der Sicherheit jedem ans Herz legen, notwendig.

Bevor es dann mit dem Bitcoin-Kauf losgehen kann, muss man noch ein Bankkonto mit seinem Account verknüpfen, schließlich wollen die zu erstehenden Bitcoins ja irgendwie auch bezahlt werden. Nachdem man seine Bankdaten eingegeben hat, muss man das Konto natürlich auch noch bestätigen, denn sonst könnte ja jeder irgendwelche Kontodaten angeben.

Die Bestätigung des Bankkontos erfolgt, indem man per SOFORT Überweisung einen kleinen Betrag (unter 1 Euro) von diesem Konto an Bitcoin.de überweist. Bitcoin.de weiß dadurch, dass man auch tatsächlich der Kontoinhaber ist und dies nicht nur vorgibt. Im Anschluss ist das Bankkonto bestätigt und man kann es zum Bezahlen seiner Bitcoin-Käufe nutzen.

Wie weiter oben bereits erwähnt, kauft man die Bitcoins auf Bitcoin.de von anderen Bitcoin.de-Nutzern. Aus diesem Grund gibt es auch keinen einheitlichen Bitcoin-Kurs, sondern Angebot und Nachfrage auf Bitcoin.de bestimmen letztendlich über den Preis, den der Verkäufer individuell festlegen kann. In diesem Zusammenhang ebenfalls wissenswert: Die Gebühren für den Bitcoin-Kauf werden von Käufer und Verkäufer jeweils zur Hälfte getragen.

Bitcoins kaufen bei Bitcoin.de

Bitcoins kaufen bei Anycoindirect.eu

Anycoindirect.eu ist ein weltweit agierender Bitcoin-Exchange. Die in der Niederlande ansässige Firma ist bekannt dafür, dass man bei ihr schnell und unkompliziert Bitcoins und andere Kryptowährungen kaufen kann. Sie gilt zudem auch als seriös und sicher.

Wie bei allen anderen Anbietern auch, muss man sich als Bitcoin-Käufer auch bei Anycoindirect.eu erst einmal ein Benutzerkonto erstellen. Bei der Registrierung werden dazu die üblichen Daten wie Name, Adresse und eine gültige Email-Adresse abgefragt. Im Anschluss muss man seinen Account durch Klicken des Aktivierungslinks in der Registrierungsmail noch aktivieren.

Das Besondere bei Anycoindirect.eu ist, dass man dann tatsächlich auch bereits die ersten Bitcoins kaufen kann. Die niederländische Firma verzichtet bei Käufen bis zu 100 Euro auf aufwändigere Verifizierungsmaßnahmen, so dass es hier direkt nach der Registrierung auch gleich losgehen kann.

Will man Bitcoins im Wert von mehr als 100 Euro kaufen, so ist allerdings auch bei Anycoindirect.eu zuerst eine mehrstufige Verifizierung notwendig. Wenn man seine Telefonnummer angibt und bereits einen Auftrag vorweisen kann, wird das Kauf-Limit bereits auf 400 Euro angehoben. Für diie Freischaltung des höchsten Kauf-Limits (10.000 Euro) ist eine Verifizierung per Webcam notwendig.

Bitcoins kaufen bei anycoindirect.eu

Fazit

Bitcoins sind derzeit in aller Munde. Die meisten haben inzwischen von der Kryptowährung gehört. Viele wollen sich nun auch selbst ein Bild vom Bitcoin-Hype machen. Dabei kommt ziemlich schnell die Frage auf, wie man denn überhaupt an Bitcoins kommt. In diesem Teil unserer Artikelserie „Kryptowährungen für Anfänger“ haben wir diese häufige Frage aufgegriffen und gezeigt, wie man Bitcoins ganz einfach kaufen kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar